01.03.2012 12:35

Das Geheimnis von Brown Mountain

Kategorie: Ungelöste Rätsel
Von: Franz Bludorf

Mysteriöse Lichterscheinungen - Zwischen Folklore und Wissenschaft

Sie sind eines der langlebigsten (und am verläßlichsten beobachtbaren) unerklärbaren Phänomene der USA - die mysteriösen nächtlichen Lichter am Brown Mountain in North Carolina. In der örtlichen Folklore haben die rätselhaften Erscheinungen längst einen festen Platz. In Folksongs wurden sie besungen, zahllose Geschichten  wurden um sie gewoben und über Jahrhunderte weitererzählt. Selbst die Mystery-Serie „Akte-X“ widmete den Brown Mountain Lights eine Folge. Ungeachtet der bekannten Vorliebe von Special Agent Fox Mulder für alles Außerirdische wurden die Lichter dort übrigens nicht mit UFOs in Verbindung gebracht, sondern mit einem unterirdisch wachsenden Pilz, dessen Absonderungen bewußtseinsverändernd wirkten.

Im Gegensatz zu den meisten paranormalen Phänomenen, die sich nur sporadisch und unvorhersehbar manifestieren und daher lediglich durch Augenzeugenberichte und Amateurfotos dokumentierbar sind, erscheinen die Brown Mountain Lights mit schöner Regelmäßigkeit immer wieder. Dies ermöglichte es auch Wissenschaftlern, sich systematisch mit dem Phänomen auseinanderzusetzen. Doch auch nach Jahrzehnten der Forschung  ist man bis heute von einer wirklich befriedigenden Erklärung noch weit entfernt.

Im Februar 2012 fand in der Stadt Morganton, North Carolina, ein Symposium über die Brown Mountain Lights statt, auf dem sich Wissenschaftler, Grenzwissenschaftler, Tourismusexperten sowie über 100 interessierte Zuhörer über den derzeitigen Erkenntnisstand über die seltsamen Lichterscheinungen austauschten.

Mehr