Der kosmische Mensch

Grazyna Fosar & Franz Bludorf

Der kosmische Mensch

Ein Weg, um zum Denken zu kommen

R. G. Fischer Verlag Frankfurt/Main

ISBN 978-3-89406-795-3

+++ VERGRIFFEN +++

"Dieses Buch sollte meiner Meinung nach als Pflichtlektüre für jeden an Spiritualität und Grenzwissenschaften interessierten zum Mega-Bestseller werden. In diesem Buch geht es den Autoren darum auf einige essentielle Fragestellungen mit denen wir Menschen täglich konfrontiert werden (z. B. warum gibt es Kriege und Aggressionen? Wie real ist unsere Realität? Sind wir Schöpfer oder Ge-Schöpfe?). Diese und andere Fragen werden unter Einbezieung z. T. neuester wissenschaftlicher aber auch metaphysischer Erkenntnisse (beide Autoren sind Wissenschaftler) und Theorien (Morphogenetik, Chaostheorie, u. a.) beantwortet. Der relativ hohe Preis mag abschreckend wirken aber ich versichere Ihnen daß er nicht zu hoch ist"

Kundenrezension bei Amazon.de

"Die Erarbeitung des Neuen Weltbildes, das diese Menschheit so dringend benötigt. Man merkt, hier schreiben gestandene Naturwissenschaftler."

Dr. phil. Walter A. Frank

Nur wenige Jahre nach der ersten Auflage ist Der kosmische Mensch" schon fast zu einem Klassiker des neuen Denkens geworden. Ein Buch, das Trends gesetzt hat. Erstmalig wurden hier im deutschsprachigen Raum aktuelle Ansätze der Wissenschaft wie die Theorien des Chaos und der morphogenetischen Felder, der Quantenphysik und des holographischen Weltbildes in einem ganz neuen Zusammenhang allgemeinverständlich dargestellt.

Grazyna Fosar und Franz Bludorf haben in diesem Buch eine uralte Tradition wieder aufgegriffen, nämlich philosophisches und wissenschaftliches Gedankengut in aufgelockerter Dialogform darzustellen. So wird die Lektüre auch für den Nichtwissenschaftler zum Vergnügen. Schritt für

Schritt enthüllen sie ein faszinierendes Denkgebäude, das einen Bogen über Jahrtausende spannt, vom uralten Geheimwissen des Hermes Trismegistos und der Tabula Smaragdina über die Akasha-Chronik bis in die Labors moderner Naturwissenschaftler.

Erst jetzt, kurz vor der Jahrtausendwende, sind wir reif für ein neues Verständnis unserer Welt, das die Weisen des Altertums bereits intuitiv erahnten. Unser herkömmliches, materialistisch geprägtes Weltbild ist zu eingeschränkt. Der uns umgebende Kosmos ist viel größer als das sichtbare Universum, und er wird erschaffen und beherrscht von der allgegenwärtigen Kraft des Bewußtseins. Der kosmische Mensch" dringt vor in neue, spirituelle Dimensionen menschlicher Erkenntnis. Ein Buch, das jeder kennen sollte, der sich für den Wertewandel in unserer Gesellschaft interessiert.

 

 

Im Amazon Marketplace suchen