< Impuls “Happy Holiday”
20.04.2002 00:00 Alter: 17 yrs
Kategorie: Elektromagnetische Frequenzen, Gesundheit und Umwelt
Von: Fosar/Bludorf

Der “Sex-Brummton”


Stuttgarter Radiosender überträgt tieffrequentes Stimulationssignal. Frequenzdrogen sollen offenbar zum neuesten Trend gemacht werden. Es ist eine moderne Entwicklung des Elektronikzeitalters, auf diese Weise das Unterbewusstsein sehr vieler Menschen simultan zu beeinflussen, meist auf dem emotionalen Sektor. Erneut wurde jetzt ein Fall bekannt, dass ein privater Rundfunksender in seinem normalen Musikprogramm einen solchen Subliminalton aussendete, diesmal, um die sexuelle Lust der Hörer zu steigern.

Es entbehrt nicht der Pikanterie, dass dieser neueste Auswuchs der kollektiven Spaßgesellschaft gerade in der Region initiiert wurde, in der besonders viele Menschen durch mysteriöse Brummtöne Tag und Nacht belästigt und krank gemacht werden. Und um der ganzen Sache noch eins draufzusetzen: der „Sex-Brummton“ und die rätselhaften Brummsignale stammen sogar aus dem gleichen Frequenzbereich. Mehr