Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Breaking News: Erste Briefings zum Pentagon-UFO-Report

Veröffentlicht am 04.06.2021

 

Der langerwartete Pentagon-Report über die bisherigen Erkenntnisse der UFO-Task-Force soll am 25. 6. 2021 veröffentlicht werden. Im Vorfeld haben hochrangige US-Geheimdienstbeamte Pressebriefings abgehalten, in denen bereits einige Details des Berichts bekanntgegeben wurden.

Diese Informationen sind absolut bemerkenswert, was den Tenor betrifft. Zum ersten Mal in der Geschichte der militärischen UFO-Forschung in den USA werden die Phänomene nicht geleugnet oder zu "Wetterballons" umgedeutet. Man gibt offen zu erkennen, dass man noch nicht weiß, was es mit den UFO-Sichtungen auf sich hat (??) Man konnte zwar keine Beweise liefern, dass es sich zwingend um außerirdische Raumschiffe handelt, kann dies aber auch nicht ausschließen.

In den letzten 20 Jahren sammelte die US Navy Berichte von Militärangehörigen über rund 120 Sichtungen, die in dem Bericht erwähnt werden und von denen die überwältigende Mehrzahl offiziell unerklärt bleibt. Insbesondere drei Fähigkeiten der Flugobjekte bereiteten den Navy-Ermittlern Kopfzerbrechen:

  • Beschleunigungen in der Luft oder im Wasser, zu denen irdische Flugzeuge bzw. U-Boote nicht fähig sind
  • Abrupte Richtungsänderungen
  • Die Fähigkeit, aus der Luft ins Wasser einzutauchen

Der Bericht stellt klar, dass es sich nicht um natürliche atmosphärische Phänomene handeln kann, da es während der Beobachtungen häufig zu Änderungen der Windrichtung kam, denen die Objekte nicht folgten.

Die einzige bislang sichere Schlussfolgerung ist, dass es sich keinesfalls um bekannte oder geheime technologische Entwicklungen des US-Militärs oder anderer US-Regierungsbehörden handelt. Ob andere Großmächte, etwa China oder Russland, mit solchen Technologien experimentieren, konnte nicht ausgeschlossen werden. Dass es sich um extraterrestrische Technologien handeln könnte, wird ausdrücklich als Möglichkeit anerkannt.

In einem Presseartikel ging die New York Times ausführlich auf die Pressebriefings der US-Geheimdienste ein.

Link zum Artikel der New York Times

Die Fakten des Berichts, so weit sie bisher bekannt sind, stimmen mit den Aussagen unseres Buches "Auf Abfangkurs" überein. Allerdings gehen wir wissenschaftlich etwas weiter mit der Interpretation der Sichtungen (Bewegungen der Objekte, Weltraumkommunikation). Wir weisen auch nach, dass diese wissenschaftlichen Publikationen der UFO-Task-Force des Pentagon bekannt sind.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?