Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Zeitspiegel

Veröffentlicht am 15.04.2021


Chronomirages – „Vergangenheit jetzt“ durch Quantenverschränkung?

Seit hundert Jahren empfangen  Schiffe im Nordatlantik immer wieder rätselhafte SOS-Signale unbekannten Ursprungs. Ruft die Titanic bis heute um Hilfe?

SOS – Titanic kommt wieder

Im Jahre 2012, exakt 100 Jahre nach dem legendären Untergang der Titanic, wurde im Londoner Auktionshaus Henry Aldridge & Son ein seltsamer Brief von James Arthur Paintin zur Versteigerung angeboten. Er war der persönliche Steward des Kapitäns der Titanic, Edward Smith.

Ganzen Eintrag lesen »

Neues Video: UFOs über Zerstörer USS Russell - bestätigt

Veröffentlicht am 12.04.2021

Es dringen weiterhin - nach und nach - Informationen über die Arbeit der UFO-Task-Force der US Navy (UAPTF) an die Öffentlichkeit. Diesmal handelt es sich um ein Video sowie einige Fotos, die 2019 an Bord der USS Russell, eines Zerstörers der Arleigh-Burke-Klasse, aufgenommen wurden. Sie zeigen mehrere unbekannte Flugobjekte in Pyramiden- und Kugelform über dem Schiff.

Ganzen Eintrag lesen »

Drehbuch einer Déjà-vu-Erfahrung

Veröffentlicht am 17.12.2020

Wie ein Mensch auf Raum und Zeit reagieren kann

Bei Déjà-vu-Erlebnissen haben die Menschen meist ein eher unbestimmtes Gefühl, an einem Ort früher schon einmal gewesen zu sein oder irgendeine Szenerie schon einmal erlebt zu haben. Es ist nicht unbedingt notwendig, solche Erlebnisse mit Hilfe der Reinkarnation erklären zu müssen. Man kann es aber auch nicht ausschließen.

Ganzen Eintrag lesen »

US-Navy und Skinwalker-Ranch

Veröffentlicht am 26.09.2019

In den letzten Monaten wurde in den seriösen Medien plötzlich ein ziemlich heikles Thema aktuell: Nach einigen unerklärlichen Vorfällen ermittelt die US-Navy über unbekannte Flugobjekte.

Durch die Person eines der Hauptbeteiligten kam auch die „Skinwalker-Ranch“ ins Spiel - ein mysteriöser Ort, an dem seit Jahren streng geheime Untersuchungen laufen.

Ganzen Eintrag lesen »

Vernetzte Intelligenz

Veröffentlicht am 29.06.2017

Lucy trifft Lucy. Im Film "Lucy" begegnet die Zeitreisende Lucy einem Urmenschen, der von Paläontologen ebenfalls Lucy genannt wird.Lucy trifft Lucy. Im Film "Lucy" begegnet die Zeitreisende Lucy einem Urmenschen, der von Paläontologen ebenfalls Lucy genannt wird.Das Bewusstsein geht online

Der bekannte britische Physiker Stephen Hawking ist der Meinung, dass die Menschheit ihre mentalen und physischen Fähigkeiten erhöhen muss, um die zunehmend komplexe Welt zu beherrschen und neue Herausforderungen zu meistern.

Die Evolution des Bewusstseins vollzieht sich wesentlich schneller als die körperliche, da hierbei weniger biologische als soziologische Faktoren zum Tragen kommen. 

Ganzen Eintrag lesen »

Der Neutrino-Schock

Veröffentlicht am 20.04.2017

Super Kamiokande Neutrino-Detektor (Japan)Super Kamiokande Neutrino-Detektor (Japan)Sie sind nicht das, was sie zu sein scheinen

Tief im Innern eines Berges in Japan befindet sich ein riesiger künstlicher See. Er beherbergt ein gigantisches Observatorium, den Detektor„Super-Kamiokande“. Paradoxerweise dient er dazu, Teilchen zu beobachten, die zu den kleinsten des Universums gehören - NEUTRINOS.

Ganzen Eintrag lesen »

Europa in Gefahr

Veröffentlicht am 20.02.2017

Ausbruch des Katla auf IslandAusbruch des Katla auf IslandDie „großen Vier“ – Vulkanismus bedroht den Kontinent

Wenn heutzutage davon gesprochen wird, Europa sei in Gefahr, so denken die meisten spontan an eine Gefahr von außen – vielleicht aus Russland oder durch eine erneut aufflammende Zuwanderungswelle. Dabei sitzt die größte Gefahr bereits mitten „unter uns“ – im wahrsten Sinne des Wortes. Vier gigantische Vulkane nehmen den ganzen Kontinent von Norden und Süden in die Zange. Alle vier sind statistisch „überfällig“ und zeigen bereits Anzeichen eines bevorstehenden Ausbruchs. Würde nur einer von ihnen tatsächlich ausbrechen, hätte dies katastrophale Auswirkungen. Wären es alle vier – zeitgleich oder in einem engen Zeitfenster – dann käme es zu Konsequenzen, die unsere Vorstellungskraft übersteigen. 

Ganzen Eintrag lesen »

Gamma Ray Bursts und kosmische Strahlung

Veröffentlicht am 24.06.2016

Bild: NASABild: NASAGibt es so etwas wie das „kosmische CERN“? Einen riesigen Teilchenbeschleuniger im Kosmos? Alles, was uns auf der Erde aus dem Kosmos erreicht, beweist, dass im Universum etwas vor sich gehen muss, was immense Energie erzeugen kann. Die Frage ist nur: Wo und wie? Es ist etwas da draußen. Es gibt manche Informationsträger, die für uns besonders interessant sind innerhalb der kosmischen Strahlung, die die Erde erreicht. Hierzu gehören die gewaltigen Gamma Ray Bursts, ein besonders faszinierendes Phänomen, aber auch – ganz am anderen Ende der Größenskala – die Neutrinos, die kleinen subatomaren Satansbraten.

Ganzen Eintrag lesen »

PremiumInfoCenter

Veröffentlicht am 18.12.2015

PremiumInfoCenter (PIC) ist eine Multiplattform-App. Sie ermittelt wichtige Umweltdaten in Realzeit. Die App ist für Windows und Android erhältlich. PIC ermöglicht eigene Messungen von Magnetfeldern, Frequenzen, Gravitation, Kompassrichtungen, meteorologischen Daten, GPS-Daten etc. im Terrain mit Hilfe der in  Mobilgeräte eingebauten Sensoren. Zusätzlich Zugriff auf wissenschaftliche Datenbanken, z. B. Mondphasen, Sonnenaktivitäten, Geomagnetismus, Radarstörungen, erdnahe Asteroiden, Gamma Ray Bursts, seismische Aktivitäten. 

Ganzen Eintrag lesen »

Das Philadelphia-Experiment

Veröffentlicht am 24.11.2014

Die USS Eldridge bei der Übergabe an Griechenland am 15. 1. 1951.Die USS Eldridge bei der Übergabe an Griechenland am 15. 1. 1951.Berichte über das Philadelphia-Experiment basieren vorrangig auf Erinnerungen von Carlos Miguel Allende, einem einfachen Matrosen, der damals auf dem Handelsschiff SS Andrew Furuseth Dienst getan hatte. Allende schilderte in mehreren Briefen an den Astrophysiker Morris K. Jessup, er habe im Oktober 1943 im Hafen von Philadelphia seltsame Vorgänge auf dem Kriegsschiff USS Eldridge beobachtet, das dem Konvoi als Begleitschutz diente. Laut Allendes Berichten soll die US Navy an Bord der Eldridge unter dem Codenamen „Project Rainbow“ Experimente mit starken Magnetfeldern durchgeführt haben, um das Schiff für feindliches Radar unsichtbar zu machen (nach anderen Berichten dienten die Magnetfelder zur Abwehr deutscher Torpedos, die mit Magnetzündern ausgerüstet waren). Dabei will Allende von Bord seines Schiffes aus gesehen haben, dass die Eldridge für kurze Zeit unsichtbar wurde und dann nach etwa 15 Minuten wieder auftauchte. 

Ganzen Eintrag lesen »

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?