Buch des Monats Oktober 2001 – Bestseller bei Amazon.de!

Grazyna Fosar & Franz Bludorf

Vernetzte Intelligenz

Die Natur geht online

Gruppenbewußtsein - Genetik - Gravitation

Format 14 x 21,9 cm. ca. 350 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag. Zahlreiche Abb. im Text plus Bildteil. EUR 20,45 – ÖS 290,00 – SFr 37,00. ISBN 3-930243-23-7. Omega-Verlag, Düsseldorf, 2001.

Kernaussagen des Buches:

Kosmisches Internet

Gruppenbewußtsein, Genetik, Gravitation – diese drei Themen stellen die Autoren in einem bisher kaum bekannten Zusammenhang dar. Das menschliche Gruppenbewußtsein drängt jetzt nach einer jahrtausendelangen Latenzphase mit Macht wieder an die Oberfläche. Es erweist sich als integraler Bestandteil eines offenen Bewußtseinsnetzwerks im Universum, vergleichbar dem Internet. In ihm stehen unterschiedlichste Bewußtseinsformen über die neuentdeckte Hyperkommunikation in Verbindung und können – bewußt oder unbewußt – miteinander Informationen austauschen.

Hierzu gehören auch die umstrittenen „UFO-Entführungen". Den Autoren gelang nicht nur eine totale Neubewertung dieses seltsamen Phänomens. Sie entwickelten eine neuartige Methode zur Bearbeitung solcher Erlebnisse, die sie hier erstmals vorstellen.

Sender- und Empfängersystem der Hyperkommunikation ist unsere Erbsubstanz, die DNA, die in Wahrheit eine Antenne ist, wie jüngste Forschungsergebnisse beweisen.

Eine wesentliche Rolle bei dieser „vernetzten Intelligenz" spielt die Gravitation, die geheimnisvollste Kraft des Universums, die nicht so stabil ist, wie lange vermutet wurde. Instabilitäten der Schwerkraft können seltsame Dinge verursachen: Autos und Flaschen bergauf rollen lassen, UFOs simulieren, Flugzeuge zum Absturz bringen, Tornados entstehen lassen, Börsenkurse beeinflussen. Bei der Untersuchung dieser merkwürdigen Phänomene stießen die Autoren u.a. auf Spuren, die bis in die Geheimarchive des Vatikan und zum Prozeß gegen Galileo Galilei führen.

Untermauert werden die Argumente des Buches durch aktuelle Forschungsergebnisse, authentische Protokolle von Hypnosesitzungen aus der eigenen Praxis der Autoren sowie durch Aussagen zeitgenössischer Koryphäen der Wissenschaft wie Stephen Hawking und Edward Witten.

Pressestimmen zu „Vernetzte Intelligenz“:

„Eine der wesentlichsten Neuerscheinungen dieses Jahres. ... Es könnte zu einem Klassiker der Verbindung von Naturwissenschaften und Bewusstseinsforschung werden.“ (Esotera)

 „Grazyna Fosar und Franz Bludorf machen keine leeren Versprechungen. Ihre atemberaubenden Thesen gründen auf neuester wissenschaftlicher Forschung, sorgfältig recherchiert. ... Das Update von Capras Tao der Physik.“ (Mensch&Sein)

„Fosar und Bludorf haben in diesem Buch eine Form gefunden, ein aktuelles Thema wissenschaftlich und für die LeserInnen nachvollziehbar darzustellen.“ (Matrix 3000)

„Das Buch greift ein zeitgemäßes Thema auf verständliche Weise auf.“ (ZeitGeist)

Und so urteilen andere Sachbuchautoren über „Vernetzte Intelligenz“:

„Das Buch ist ein Knüller, und ich empfehle es sehr zur Lektüre. Man sollte sich aber Zeit lassen und es wirklich sorgsam studieren. Das lohnt sich.“ (Walter-Jörg Langbein)

„Unbedingt empfehlenswert.“ (Roland M. Horn)

„Die Autoren gehören zu den seltenen Privatforschern, die sich um die Integration und Interpretation normaler und außergewöhnlicher Phänomene bemühen und über die Fähigkeit verfügen, ihre Ergebnisse einem breiteren Publikum in verständlicher Form nahezubringen.“ (Prof. Dr. Ernst Senkowski)

Bestellen

 

zurück

Leseproben


Aufrufstatistik
This page needs a Java enabled Browser, such as Netscape or Internet Explorer.